Neues von der Baustelle

27. und 28. März: Der letzte Schliff - Der Verein soll grüner werden

Nachdem die Baustelle der südlichen Platzanlage nun weitgehend abgeschlossen ist, hat unser 1. Vorstand und Bauleiter noch einmal hilfsbereite Mitglieder gesucht um 625 Bodendecker verschiedener Art, 130 Ligusterheckenpflanzen und weitere 20 Stauden und Sträucher in die Erde zu bringen. Am Freitag 27. März um 10 Uhr traten immerhin 12 tatkräftige Männer und Frauen mit Hacken und Schaufeln an, am Samstag waren es sogar 14 Arbeitswillige. Das Wetter hätte besser nicht sein können, ebenso wie auch die Stimmung. "Ein wunderbares Gefühl der Gemeinschaft und es ist schön, wenn man das dann alles wachsen sieht", sagte Rüdiger Stange.   

Herzlichen Dank auch an dieser Stelle an Elke Biesental, Elisabeth Bott, Norbert Bühler, Marcel und Jürgen Eichner, Angelika Gramm, Rolf Kälblen, Stine Kögler, Elke und Ralph Köppel, Mirco Marquardt, Stefan Otterbein, Dr. Stefan Schimpf mit Tocher Armanda und Sohn Gustavo, Renate und Jürgen Raiser, Beate, Nina und Thomas Raith, Rüdiger Stange, Manfred Schwarz, Alexander und Charly Span.

Ein weiteres Dankeschön an unseren Vereinswirt Vasilios Filios, er spendierte alle Getränke für die Helfer.  

7. März:

Die erste Pflanzaktion bei herrlichem Frühlingswetter. Danke an die Helfer Jürgen Eichner, Jürgen Raiser, Thomas Raith, Tilo Schulz, Charly Span, Rüdiger Stange.

 

Januar/Februar 2015

Nach einer kurzen Pause über die Festtage ging die Arbeit auf der Baustelle unermüdlich weiter. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, die Plätze 7 bis 10 sind kaum wieder zu erkennen. Sogar unsere Trainer haben einen neuen Schuppen für ihr Equipement bekommen. Und der Eingang zum Vereinsrestaurant ist nun sehr attraktiv und einladend - nicht nur für die Vereinsmitglieder. Jetzt noch ein bisschen frühlingsgrün und die Saison kann beginnen.

November/Dezember 2014

Große Samstags-Pflanzaktion entlang der Betonstützmauer. Ideales Timing, dass beim Umbau im Hause Raith gerade einige Sträucher und Gehölze entfernt werden mussten. Der fliegende Wechsel von Botnanger in Weilimdorfer Erde machten wieder mal einige unserer Mitglieder möglich: Marcus Bott, Ralph Köppel, Jürgen Raiser und Thomas Raith sei Dank!
Anfang Dezember war es höchste Zeit die Winterlinden zu pflanzen, die fortan den Schützenhausweg säumen sollen. Wieder einmal waren einige Mitglieder im Einsatz. Dank an Tilo Schultz, Wilfried Hengsteler, Stefan Otterbein, Thomas Raith und unseren Platzwart Herr Eichner. dass die Bäume fachgerecht eingepflanzt und zum Schutz gegen Stürme mit einem Dreibock umsäumt wurden.
Noch sind die Arbeiter fleißig dabei, die Kantensteine zu verlegen. Vor Weihnachten sollen die Plätze so gut wie fertig sein. Im neuen Jahr geht es mit der Veränderung der Parkplätze und dem Wegebau weiter.

Ende Oktober 2014
400 lm Trainagerohre und 30 lm Kantensteine stehen schon bereit um verlegt zu werden. Die neue Entwässerungsanlage wird installiert. 30 cm Schotter wird aufgeschüttet, darauf kommt eine 6 cm dicke Schicht Lavaerde und 3,5 cm grober roter Sand, damit ist die optimale Wasserdurchlässigkeit gewährleistert ist.

Ende September 2014
Die Bagger kommen. Der Sand von Platz 7 bis 10 wird völlig abgetragen und aufgehäuft um später wieder in Beeten und Rabatten eingebracht zu werden. Betonteile mit Wasserleitungsrohren und die alten Verankerungen der Netzstangen wurden entfernt. Die U-Steine und die Zäune werden abgerissen. Die alten Tannen am Rande des Schutzenhauswegs wurden gefällt.